Nov 182013
 

Warum Vermietung mit die beste Altersvorsoge ist

Zu vermieten
Ein Eigenheim ist immer noch eine der besten Investitionen in die Zukunft, die Sie tätigen können. Aber wie der Name „Immobile“ (von lat. „immobilis“ zu dt. „unbeweglich oder ein unbewegliches Ding“)aufzeigt, ist das Kapital langfristig gebunden. Ein Eigenheim hat selbstverständlich, neben seiner Funktion als Geldanlage, die Aufgabe als Wohnsitz zu fungieren, so dass keine zusätzlichen Kosten für Miete anfallen. Die meisten Geldanlagen (in Form von Finanzprodukten) sind deswegen interessant, weil sich beim optimalen Verlauf das investierte Geld vermehrt und ausgezahlt wird. Dies lässt sich auch auf die Immobilie übertragen, allerdings dann wenn Sie sie als Mietobjekt nutzen.

Wann eigenen sich Häuser als Geldanlage

Leider kann man nicht jedes Haus als Geldanlage ansehen und jeder Makler weiß, entscheidend für den Wiederverkaufswert ist die „Lage, Lage, Lage“. Wer in einer wirtschaftlich starken Region ein Haus erwirbt oder Baut, darf damit rechnen, dass das Haus in einigen Jahren einen Höheren Wiederverkaufswert erzielt. Auch Mitpreisentwicklungen sind in solchen Regionen steigend. Die anfängliche Investition muss in solchen Gegenden selbstverständlich auch größer ausfallen. Generell bietet sich der Erwerb einer Immobilie (egal ob durch Neubau oder Kauf einer bereits bestehenden) nur dann an, wenn man Eigenkapital mindestens in der Höhe von rund 30% der Gesamtkosten einbringen kann.
Plattenbau Bruenn
Anstelle eines ganzen Hauses, sollte man sich auch mit Eigentumswohnungen beschäftigen. Hier kann man für weniger Geld auch kleine Wohnungen in Großstädten erwerben, die attraktiv sind für Pendler, Studenten und Singles und damit quasi immun gegen Leerstand.

Wenn Sie planen, Wohnraum in dem von Ihnen bewohnten Haus vermieten, sollen Sie schon beim Bau/der Sanierung darauf achten, dass die Voraussetzungen für getrennte Wohneinheiten gegeben sind, auch wenn sie zu diesem Zeitpunkt noch nicht gebraucht werden

Passende Mieter finden

Ob man nun selbst aktiv wird oder einen Makler hinzuzieht, um passende Mieter zu finden, kann man verschiedenste Kanäle nutzen: von Mund-zu-Mund-Propaganda über Zeitungsannoncen bis hin zur Internetsuche. Gerade im Internet sind der Mietersuche fast keine Grenzen gesetzt. Das gilt übrigens auch für Mieter selbst, siehe etwa hier http://www.nachmietergesucht.net/. Es geht einfach darum, möglichst viele Menschen zu erreichen, um so passende Mieter und Vermieter zusammenzubringen.

Selbst im Bungalow leben und eine andere Immobilie, in Form einer Eigentumswohnung, einem Ein- oder Mehrfamilienhauses, zu vermieten ist tatsächlich eine der besten Altersvorsorgen, die man sich vorstellen kann.

Verfasst von: Sarah-Ann Grün

Hallo, ich bin Sarah-Ann Grün, Redakteurin bei Bungalow-Bauen.com und habe bisher 16 Artikel für diesen Blog geschrieben. Mehr Information über meine Tätigkeit finden Sie hier

 Antworten

(erforderlich)

(erforderlich - wird nicht veröffentlicht)