Okt 112013
 

Badezimmerausstattungsmerkmale – Wenn Makler kreativ werden!

Badezimmerausstattung - Titelbild

Rainer Sturm / pixelio.de

In einigen Großstädten ist nicht zuletzt dank der günstigen Finanzierungskonditionen und der geringen Anlagekapitalverzinsung der Markt für „ordentliche“ Mietwohnungen, Eigentumswohnungen und Häuser beinah leergefegt. Einige Makler, Verkäufer und Vermieter reagieren hierauf in dem besondere Kreativität bei den Ausstattungsmerkmalen an den Tag legen. Lassen Sie sich von blumigen Beschreibungen nicht in die Irre führen. Unserer Auffassung nach, stellen vor allem die Fenster, Böden und die Badezimmerausstattung einen guten Indikator für die Werthaftigkeit einer Innenausstattung dar. Wir geben Anhand der Badezimmerausstattung einige Tipps, wie Sie Mogelpackungen schnell erkennen können.

 

Wenn aus einfach oder abgewohnt plötzlich gehoben wird

Die Immobilienpreise im urbanen und suburbanen Raum sind seit einigen Jahren in den meisten Regionen deutlich gestiegen. In der Regel fiel diese Preissteigerung deutlich massiver aus als die Einkommensentwicklung der meisten Angestellten. Für den proportional gleichen Kaufpreis bekommt man daher heute oftmals „weniger“ Immobilie für sein Geld. Da ist die Versuchung natürlich groß, den relativ hohen Preis mit der Ausstattung zu rechtfertigen. Das ist auch gar nicht verwerflich, ist doch die Preisentwicklung in einigen Regionen objektiv nur noch sehr schwer nachzuvollziehen. Aber dennoch, nur weil eine bestimmte Küchenarmatur in den 1980-er Jahren sehr teuer und angesagt war, bedeutet dies noch lange nicht, dass auch im Jahr 2013 von einer luxuriösen Küchenausstattung gesprochen werden kann. Ähnliches gilt für eine aktuelle Badezimmerausstattung aus dem Baumarkt. Auch wenn diese dort vielleicht zu den hochpreisigen Ausstattungsserien zählt, ist diese Badezimmerausstattung dann lange noch nicht hochwertig oder gar luxuriös.

 

Gehobene Ausstattung in quantitativer und qualitativer Sicht

 

Badezimmerausstattung in qualitativer Hinsicht

Nun ist es für den Laien auf den ersten Blick nicht immer ganz einfach zu beurteilen, welche Badezimmerausstattung hochwertig und welche nicht ganz so hochwertig ist. Generell gilt aber, was billig aussieht und sich minderwertig anfühlt, ist es in der Regel auch. Man kann seinen Blick für Qualität und Design effektiv schärfen. Am besten, indem man sich einige Waren in Geschäften und Onlineshops anschaut, die ausschließlich qualitativ hochwertige Produkte vertreiben. Ein solcher Onlineshop ist beispielsweise Reuter. Hier kann man sich auch einen guten Überblick über die führenden Marken in den Ausstattungsbereichen verschaffen. Das wiederum macht es deutlich einfacher eine vorgefundene Badezimmerausstattung zu beurteilen.

 

Badezimmerausstattung in quantitativer Hinsicht

Meist wird die Frage, ob eine Ausstattung tatsächlich hochwertig ist, damit beantwortet, ob bestimmte Ausstattungsmerkmale vorhanden sind. So ließe sich argumentieren, dass bei einer gehobenen Badezimmerausstattung von den Ausstattungsmerkmalen mindesten zwei Merkmale gegeben sein müssen:

  • Es befindet sich ein zweites WC (Gästetoilette) in der Wohnung.
  • Es gibt eine Fußbodenheizung im Badezimmer.
  • Neben der Badewanne befindet noch eine getrennte Dusche im Bad.
  • Ein Bidet ist im Badezimmer vorhanden.

 

Ein Tipp zum Schluss:

Gefällt Ihnen das Haus oder die Wohnung, obwohl der Makler oder Verkäufer bei den Angaben zum Ausstattungsniveau sehr kreativ war, nutzen Sie die fehlerhafte Beschreibung als Argumentationsgrundlage um den Kaufpreis/Mietpreis zu drücken. Ob das in den Immobilienboom Regionen zum Erfolg führen wird, sei dahingestellt, den Versuch ist es aber in jedem Fall wert.

Verfasst von: Christian

Hallo, ich bin Christian, Mitarbeiter bei Bungalow-Bauen.com und habe bisher 29 Artikel für diesen Blog geschrieben. Mehr Information über meine Tätigkeit finden Sie hier

 Antworten

(erforderlich)

(erforderlich - wird nicht veröffentlicht)