Nov 052012
 

Einbruchsschutz für Ihren Bungalow – Teil 1: Einfache Verhaltensregeln zur Einbruchsprävention

Zum Beginn der dunklen Jahreszeit haben wir einige Tipps zusammengestellt, die Ihnen helfen sollen, Sie und die Sicherheit Ihres Bungalows erhöhen können. Im ersten Teil der Artikelserie befassen wir uns damit, wie Sie durch Beachtung einfacher Verhaltensregeln Ihre Sicherheit verbessern und Einbrüchen vorbeugen können.

Einbruchschutz Bungalow

Thorben Wengert / pixelio.de

Aus der diesjährigen Kriminalitätsstatistik geht hervor, dass Wohnungseinbrüche im Vergleich zum Vorjahr um 9,3% besonders stark zugenommen haben. Die Aufklärungsquote betrug bei Einbrüchen in Häuser und Wohnungen lediglich 16,2 Prozent.

Selbst wenn Sie beim Bau Ihres Bungalows dem Einbruchsschutz keine sonderlich hohe Priorität beigemessen haben, gibt es doch viele Möglichkeiten, wie Sie Ihre Sicherheit schnell und kostengünstig erhöhen können. Mit diesen Verhaltensregeln können sie sich besser vor Einbrüchen schützen.

 

 

Verhaltensregeln um das Risiko von Einbrüchen und Raubüberfallen in ihrem Bungalow zu verringern

 

Türen und Fenster

Zwar können Fenster und Balkontüren, die nicht zusätzlich gesichert sind, etwa mit Schraubendrehern in Sekunden aufgehebelt werden, angekippte und gleichzeitg unbeobachtete Fenster sind aber geradezu eine Einladung für Einbrecher.

Auch „normale“ Haustüren können von versierten Einbrechern problemlos überwunden werden.  Sie können es den Einbrechern aber deutlich erschweren, wenn sie die Haustür abschließen (wichtig: 2 mal umschließen!) und sie nicht einfach nur ins Schloss fallen lassen. Dies gilt auch dann, wenn Sie Haus nur kurzzeitig verlassen.


 

Ganoven kennen sich aus

Deponieren Sie Ihren Haus- oder Ersatzschlüssel niemals außerhalb des Hauses, Einbrecher kennen nahezu alle der (typischen) Verstecke.

Attrappen, seien es Überwachungskameras oder Alarmmeldern, wirken vielleicht auf Laien täuschend echt, für Profi-Verbrecher gilt dies nicht. Setzten Sie lieber auf funktionsfähige Sicherheitstechnik.

 

Aufstiegshilfen

Vermeiden Sie es potenzielle Aufstiegshilfen wie Mülltonen, Kisten oder gar Leitern ungesichert auf ihrem Grundstück zu deponieren. Schließen Sie diese am besten in einer Garage oder einem Schuppen weg. Beachten Sie: Oftmals sind Balkontüren oder Dachfenster besonders schlecht geschützt.  Bei einem Bungalow ist mit einer Aufstiegshilfe das Dach in „greifbarer Nähe“.

 

My home is my castle

Öffnen Sie auf Klingeln nicht bedenkenlos. Seien sie gegenüber Fremden an Ihrer Haustür immer Misstrauisch und eher abweisend. Lassen Sie sich nicht auf Diskussionen mit Ihnen unbekannten Personen an ihrer Haustür oder dem Gartentor ein. Einmal Nein heißt Nein! Nutzen Sie, wenn vorhanden, Türspion, Außensprechanlagen, Sperrbügel und die Sicherheitskette der Tür. Erklären Sie Ihren Kindern, dass diese niemals Fremden die Tür öffnen dürfen.

 

In Ihrer Abwesenheit

Rollläden sollten in der Nacht aber keinesfalls tagsüber geschlossen werden. Ein verräterisches Zeichen für eine längere Abwesenheit der Bewohner ist ein überquellender Briefkasten. Bitte Sie einen Nachbarn diesen während Ihrer Abwesenheit, z.B. Urlaub zu leeren. Sollte dies nicht möglich sein, kann ein Aufkleber auf dem Briefkaten (z.B. “Keine Werbung und kostenlosen Zeitungen einwerfen!”) zumindest verhindern, dass sich Ihr Briefkaten übermäßig schnell füllt.

 

Eine gute Nachbarschaft kann vor Einbrüchen schützen

Ein gutes Verhältnis zu den Nachbarn macht nicht nur das Wohnen angenehmer, es kann auch Ihre Sicherheit erhöhen. Kennt sich die Nachbarschaft untereinander, fallen Fremde Personen im Umfeld der Häuser stärker auf. Außerdem können Nachbarn sich während Urlaub oder Abwesenheit gegenseitig aushelfen.

Haben Sie keine Hemmungen die Polizei zu rufen. Fallen Ihnen in Ihrer Straße Personen auf, die sich verdächtig Verhalten, rufen Sie die Polizei. Bemerken Sie, dass sich jemand unbefugt auf Ihrem oder dem Grundstück eines Nachbarn bewegt und sich verdächtig verhält, bringen Sie sich nicht in Gefahr, indem Sie die Person “stellen”, sondern rufen Sie sofort die Polizei! Eine wachsame und entschlossen handelnde Nachbarschaft wirkt auf Verbrecher abschreckend und spricht sich vermutlich in den Verbrecherkreisen herum.

 

Weitere Artikel aus dieser Serie:

Einbruchsschutz für Ihren Bungalow – Teil 2: Die Alarmanlage

Einbruchschutz für Ihren Bungalow – Teil 3: mechanischer Einbruchschutz

 

 

Quellen und Infomaterial:

http://www.einbruchschutz.polizei-beratung.de/interaktiveshaus

http://www.polizei-beratung.de/medienangebot/details/form/7/1.html

http://www.spiegel.de/panorama/justiz/kriminalitaetsstatistik-zahl-der-straftaten-in-deutschland-steigt-a-833523.html

Verfasst von: Christian

Hallo, ich bin Christian, Mitarbeiter bei Bungalow-Bauen.com und habe bisher 29 Artikel für diesen Blog geschrieben. Mehr Information über meine Tätigkeit finden Sie hier

 Antworten

(erforderlich)

(erforderlich - wird nicht veröffentlicht)