Okt 252013
 
Traumhaus in Gelb

Gerd Pfaff / pixelio.de

Ein sachverständiger Dritter kann Immobilienkäufer vor erheblichem Schaden schützen

Bei einem Immobilienkauf werden in aller Regel Summen gezahlt, die ein Vielfaches des Jahreseinkommens eines durchschnittlichen Bundesbürgers ausmachen. Fehleinschätzungen bzgl. des Wertes und dem Zustand einer Immobilie können sich als verhängnisvoll erweisen, kommen aber leider häufiger vor als man denkt, denn:

1. Oftmals sind Immobilienkäufer, haben sie ihr Traumhaus endlich gefunden, nicht mehr objektiv und handeln zu emotional, und

2. es werden mögliche Schäden auch von geübten Heim- und Handwerkern leicht übersehen.

In beiden Fällen kann sich die Beauftragung eines sachverständigen Dritten als äußerst nützlich erweisen und vor erheblichen Vermögensschäden schützen. weiterlesen »

 Veröffentlicht von am 25. Oktober 2013
Okt 112013
 

Badezimmerausstattungsmerkmale – Wenn Makler kreativ werden!

Badezimmerausstattung - Titelbild

Rainer Sturm / pixelio.de

In einigen Großstädten ist nicht zuletzt dank der günstigen Finanzierungskonditionen und der geringen Anlagekapitalverzinsung der Markt für „ordentliche“ Mietwohnungen, Eigentumswohnungen und Häuser beinah leergefegt. Einige Makler, Verkäufer und Vermieter reagieren hierauf in dem besondere Kreativität bei den Ausstattungsmerkmalen an den Tag legen. Lassen Sie sich von blumigen Beschreibungen nicht in die Irre führen. Unserer Auffassung nach, stellen vor allem die Fenster, Böden und die Badezimmerausstattung einen guten Indikator für die Werthaftigkeit einer Innenausstattung dar. Wir geben Anhand der Badezimmerausstattung einige Tipps, wie Sie Mogelpackungen schnell erkennen können.
weiterlesen »

Jul 312013
 

Mietnomaden und Mietvandalen zerstören Existenzen

VandalismEinnahmen aus Vermietungen als Polster für den Ruhestand sind durchaus erstrebenswert. Doch wer seinen Bungalow oder andere Immobilien ganz oder teilweise Vermieten möchte, tut sich oft schwer damit den oder die Richtigen Mieter zu finden. Zu groß ist die Angst vor Mietnomaden und solchen Mietern, die vom Vermieter unbemerkt die Immobilie zerstören. Wie Sie sich und Ihr Eigentum am besten schützen können erfahren Sie hier.

weiterlesen »

Okt 022012
 

Dahoam in München

Blick auf das Neue Rathaus und die Frauenkirche

Stefan Kühn (CC BY-SA 3.0)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Wie keine andere prägt diese Stadt das Bild vom Leben in Deutschland in den Köpfen der Menschen auf der ganzen Welt. Wahrgenommen als fröhliches Volk, das Trachten trägt und gerne Bier trinkt – wir hätten es wahrlich schlechter treffen können. Dass München aber mehr zu bieten hat als Lederhosen und Weißwurst bleibt seinen Besuchern jedoch nicht verborgen. Tradition und Moderne halten sich hier die Waage und machen die bayrische Landeshauptstadt liebens- und lebenswert. weiterlesen »

Sep 122012
 

Drum prüfe, wer sich ewig bindet…

 

struckturschwache Lebensräume

Karl-Heinz Laube / pixelio.de

Wer sich dafür entscheidet, ein Haus zu kaufen oder zu bauen, ist sich im Klaren darüber, dass er sich mit dieser Entscheidung (zumindest für die kommenden Jahre) an einen Ort bindet. Die Region in der wir leben hat einen ausschlaggebenden Einfluss auf unsre Lebensgestaltung und die unserer Familie: von „Strukturschwäche“ ist in den Medien und der Politik oft die Rede, aber was zeichnet eine strukturstarkeRegion aus?

weiterlesen »

Sep 032012
 

Braucht man heute noch Immobilienmakler?

Durchforstet man einige Internetforen und Blogs zum Thema Bauen und Immobilien, stößt man gelegentlich auf die Aussage, dass in Zeiten des Internets und der vielen Immobilienvermittlungsplattformen auf einen Makler getrost verzichtet werden könne.

Beauftragung eines Immobilienmaklers

Udo Domnick / pixelio.de

Sicher – man kann eine Immobilie auch selbst vermarkten bzw. ein geeignetes Haus oder Wohnung in eigener Regie suchen. Die Maklerprovision kann eingespart werden.
Für die Beauftragung eines Immobilienmaklers spricht aber so einiges, gerade wenn ein Haus gekauft oder verkauft werden soll.

 

 

weiterlesen »

 Veröffentlicht von am 3. September 2012
Mrz 092012
 

Immobilienboom in deutschen Großstädten: Zu teuer, um wahr zu sein?

Schöne und große Grundstücke oder Wohnungen in gehobenen Wohnvierteln deutscher Großstädte zu kaufen, war noch nie etwas für “Geringverdiener”. In der Folge der momentan (wir meinen, nicht zu Unrecht) bestehenden Inflationsängste, steigen die Immobilienpreise rapide. Mittlerweile ist in manchen Großstädten ein Immobilienpreisniveau erreicht, dass es selbst für “Besserverdiener” schwierig macht, ein Haus zu kaufen oder zu bauen. Laut neuster Zahlen der Bundesbank, hat sich im letzten Jahr in manchen Städten der Preisanstieg von Immobilien sogar noch verdoppelt. Führend in der Wohnraumverteuerung ist München. Dieser Bericht von REPORT MÜNCHEN geht dem Phänomen nach.


Auf YouTube hochgeladen von ARD am 22.02.2012 Video-Link

weiterlesen »